Das Lügenkarussell dreht sich immer weiter.

Wer sich den Unsinn antun möchte. Bitt schön. Man lese selbst. Interessant sind die Kommentare der Leser. 
tagesschau
Kommentare

Schön gesagt

„Alle Kriegsparteien…“

Es sind nämlich nicht die Russen die dort an allem Schuld sind, es ist der Irrsinn eines Krieges mit mehr als einem Dutzend Parteien die alle ihr eigenes Ziel verfolgen.

Sanktionen ggn Russland und netter Waffenhandel mit Saudi Arabien passen auch einfach moralisch nicht nebeneinander.

Falsche Demonstrationsorte

Die Demonstrationen müssten da stattfinden, wo Waffen und Geld für die Terroristen bereitgestellt werden, welche die kriegerische Auseinandersetzung nach wie vor nicht stoppen wollen. Also bei den westlichen Mächten, auch bei der deutschen Regierung, bei der Botschaft der USA und Saudi Arabiens.
.
Warum demonstriert niemand dagegen, dass diese Terroristen den Westteil von Aleppo beschiessen und dort als Ziel auch Krankenhäuser und Zivilisten (auch Kinder) auswählen?

???

Es gab heute doch berichte das die „Rebellen“ sich weiter zurückziehen mussten um nicht eingekesselt zu werden. Aleppo wird bald befreit sein, da bin ich sicher. Man sollte nicht vor der russischen Botschaft demonstrieren, sondern dankbar für das eingreifen sein, dass ist meine Meinung.

Niemand schaut doch weg

wird doch täglich berichtet und gespendet wird auch viel, nur verteilt sich das eben.
Letzten 4 Wochen hatte ich sicher um die 10 verschiedene Spendenaktionen im Kasten und mein Jahr Hilfe für andere läuft jetzt ab.
Hab ich gern gemacht aber was sollen denn die Menschen noch tun.

Vielleicht sehen das die Menschen auch etwas anders als Politiker oder Medien, mit dem wer Die oder Der Verursacher eigentlich ist.

Und ja die Menschen sind es müde sich ständig zu fragen was nun stimmt und was nicht, die Mediendichte ist heute so hoch das schwer ist sich zu entscheiden.

Und Jemen und andere Brennpunkte sind teilweise noch schlimmer, das sehen die Menschen auch.

Niemand schaut weg, nur wo soll man zuerst hinsehen, wegsehen sehen geht gar nicht denn es ist fast täglich präsent zumindest wer im Netz Zeitungen ließt.

Gruß

Hätte der Westen Assad’s

Hätte der Westen Assad’s „Nein“ zur saudi arabischen und das „Ja“ zur russischen Pipeline akzeptiert, dann wäre es gar nicht erst soweit gekommen. Aber nein, die USA und ihre Koalition der Willigen muss dann ja die ganze Region destabilisieren, indem sie die Stammeskriege dort unten anheizt und finanziell unterstützt, damit Assad geschwächt und im besten fall ersetzt werden kann. Ist ja auch unmöglich für sie zu akzeptieren, das nunmal Gasprom dort unten die Geschäftsoberhand hat.

Das ist doch alles pure Heuchelei. Die Demonstranten demonstrieren gegen den falschen. Angefangen hat den Schlamassel immernoch die USA.

UNICEF Spendenaufruf werfe ich demnächst in den Müll

JA! Hier wird einseitig Stellung bezogen!
Nie wieder werde ich spenden!

Toll

Da helfen die Russen den regulären Truppen, auch den Menschen und kein Wort was die Terroristen machen. Die Menschen haben wieder fließend Wasser, bekommen Hilfe durch die Russen.
Liest man die Medien in Deutschland, denkt man das alle bedauern das die IS vertrieben wird. Selbst das Rote Kreuz äußert sich sarkastisch zu dem Beschuss eines Feldlklinik. Hoffe das der Wahnsinn bald vorbei ist.

Wo sind die Demonstranten?

Vielleicht haben sechs Jahre Syrien-Krieg die Öffentlichkeit einfach zu sehr abgestumpft

Abstumpfung ist sicher nicht der Grund, sondern, dass die Bürger diese Janusköpfigkeit leid sind. Warum kommt die Forderung nach Demonstrationen jetzt und nicht schon 2012? Nicht gern gehört, aber es liegt einfach an einer falschen Politik, dass dieser Krieg überhaupt ausgebrochen ist.

Unicef sollte man natürlich unterstützen, aber auch hier gilt es zu erwähnen, dass ein großer Teil der Flüchtlinge nur deshalb hierher gekommen ist, weil unter anderem die EU ihre Hilfsgelder an den UNHCR gekürzt hatten.

Regierungenerklärung?

Es fehlt mir die Regierungen-Erklärung, dass die Täter nicht ungestraft davonkommen.

Immer wieder diese Verwunderung, dass nicht so viele Leute für Syrien bei uns auf die Strasse gehen. Leider wissen wir, dass eben doch die Waffengewalt entscheiden wird, wer dort die territoriale Vorherrschaft hat. Dem Westen ist es nicht gelungen die Rebellen als Demokraten für Menschenrechte zu gewinnen. Sonst hätten sie militärische Hilfen bekommen. Dann könnte sich nämlich kein Kampfflieger mehr am Himmel halten.

Warum das Assad-Regime und Russland so viele Zivilisten und Krankenhäuser bombardiert, ist leider ein anders Menschenbild als bei uns.

Die TTIP-Gegner sind auch nicht für den Gang auf die Strasse gegen das Assad-Regime zuständig!

Billige Polemik und Unwissenheit…

Es ödet langsam an, dieser ständige Tenor „die Russen sind Schuld“ zumal es so nicht stimmt. Immer wieder werden Fakten ausgelassen, verdreht, einseitig berichtet und dafür farbige Bilder über den bösen Putin gemalt.
Das alles kann nicht darüber hinwegtäuschen, das, falls Russland sich nicht eingemischt hätte auf Bitten der regulären und in der UNO vertretenen Regierung wir heute noch mehr Chaos und Blutvergießen und keine Hoffnung mehr in Syrien hätten.

Nach den jüngsten Meldungen zu urteilen sind die Terroristen, oh Verzeihung ich vergaß, Rebellen faktisch am Ende und es wird auch kein Neuer Nachschub durch einen sogenannten „Waffenstillstand“ mehr kommen.

Und was auf dem Schlachtfeld nicht zu erreichen ist, muss jetzt die Heimatfront der Geberländer und Finanziers der Terroristen leisten … durch Propaganda.

„Die vielen Tausend…“ haben resigniert

„Ja, wo sind sie? All die vielen Tausend Menschen zum Beispiel, die damals gegen den Irak-Krieg der USA protestierten. …“

Hier ist einer von denen…und ich kenne noch viele dutzend weitere.
Und wir haben gemerkt, dass (sogar massenhafte) Kritik an der USA bei unseren Eliten unkommentiert verpufft, bzw. sogar an falschen Schuldzuweisungen aktiv mitgewirkt wird. Wozu und gegen wen also noch Protest???

Ja wo sind sie denn?

Ich kann es ihnen erklären warum es kaum öffentlichen Protest gegen Russland und Assad für den Krieg in Syrien gibt.

Der Krieg in Syrien ist ein Verteidigungskrieg des Assad Regimes gegen vom Ausland (hauptsächlich Saudi Arabien, USA, Türkei und Verbündete) finanzierte Söldner. Der Irakkrieg war ein Angriffskrieg der USA gegen den Irak. Natürlich löst ein Angriffskrieg sehr viel mehr zivilen Widerstand aus als ein Verteidigungskrieg.

Dass in beiden Fällen die Zivilisten im Kriegsgebiet die echten Leidtragenden sind und desshalb Krieg in jeder Form abzulehnen ist, sollte klar sein. Aber wie möchte man bitte einer Gesellschaft das Recht zur Landesverteidigung absprechen?

@kuerbis

Die sammeln nur für die „richtigen“ und wenn kommt nichts an. Stimme vollkommen zu!

Nie

„Wir“ haben nie weggeguckt. Die Einen nicht, die Assad und Putin als Kriegsverbrecher sahen und sehen, die Anderen auch nicht, die eine Befreiung Syriens von radikalislamistischem Terror wünschten. Unsere Hauptmedien bedienten allerdings die erstere Klientel. Und am Anfang sah ja auch alles so aus, als würde Assad zum Teufel gejagt. Es schien eine blitzsaubere Auseinandersetzung zwischen einem Diktator und einer Freiheit wollenden Bevölkerung zu sein. Bis heute hat TS dieses Bild im Wesentlichen aufrecht gehalten. Obwohl schon früh kritische Stimmen laut wurden, die diesen „Bürgerkrieg“ eher als eine Auseinandersetzung konkurrierender Glaubensrichtungen, politischer Einflussnahmen und sogar gewollter Grenzveränderungen sahen. Im Laufe der Zeit wurde dann immer deutlicher, wer was wollte in Syrien, und wer welche Mittel einsetzte. Und da waren dann plötzlich die „Rebellen“ keine strahlenden Helden mehr. Kein Wunder, dass sich heute viele Menschen eher raushalten und nicht demonstrieren.

UN-Hilfe

Wo steckt sie denn? Braucht man keine Hilfe in West-Aleppo, oder sind da nicht die richtigen Kinder?

Eine Demonstration in den Farben der Terrormilizen

Das ist schon mehr als nur ein wenig zynisch.

Man sollte für ein Ende des Embargos demonstrieren

.., mit dem die EU und auch Deutschland die Menschen in Syrien terrorisieren und durch das unter anderem lebenswichtige Medikamente nicht nach Syrien kommen, und die Wirtschaft noch stärker darnieder liegt als durch den Krieg. Diese Kriegsverbrechen der westlichen Staaten dürfen nicht verschwiegen werden.

UNICEF in den Müll

Es wird doch immer deutlicher, das die Kriegstreiber, die gerne im Dunkeln ihr Unwesen treiben, diese ursprünglich richtigen und wichtigen Hilfsorganisationen mittlerweile so im Griff haben, das sie sie für ihre Zwecke mißbrauchen können. Von mir gibt es keinen Cent mehr.

was hat es damals genützt……..?

„Ja, wo sind sie? All die vielen Tausend Menschen zum Beispiel, die damals gegen den Irak-Krieg der USA protestierten.“

der völkerrechtwiedrige Krieg der USA + deren Willigen gegen den Irak ist bis heute nicht zu Ende, und auch dafür verantwortlich das es den IS überhaupt gibt und damit auch verantwortlich das Syrien / Aleppo zerstört ist…………

Einseitigkeit

Nur, wie man die Staatsführer der USA oder Saudi Arabiens dazu bringen könnte, mit der Bewaffnun der terroristischen Milizen in Syrien aufzuhören, weiß niemand so genau. Deutlichere Worte der internationalen Politik, Sanktionen vielleicht?
Nicht Russland hat den Krieg in Syrien vom Zaun gebrochen. Und es sind auch nicht die „Bürger“ welche in der Lage wären einen jahrelangen Krieg gegen den gut ausgestatteten Militärapparat der syrischen Armee zu führen. Mit welchen Waffen denn? Diese kommen und kamen genau wie das Geld und der Krieg aus dem Ausland. Angeklagt wird erst seit Russland dazugestossen ist. Wieso versucht man die Leute für dumm zu verkaufen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s