Archiv der Kategorie: Allgemein

Fake-Cyber-Angriffe können den Nato-Bündnisfall auslösen

bundnisfallNicht mal mehr Zukunftsmusik, wenns so weitergeht , bald mögliche tödliche Realität:

Eine Gruppe von Internetspezialisten beschließt den 3.Weltkrieg, manipuliert die Daten  und schafft  so den 3.-und letzten Krieg  vom heimischem Küchentisch aus, oder wie Donald Trump sagte, von der Bettkante…
Glaubt man nicht, dann lesen…

Cyber-Bündnisfall  
2 Varianten stehen den Kriegstreiber zur Verfügung :
Bestehende Militärbündnisse  

Mit der Richtlinie zur Sicherheit von Netzwerken und Datensystemen (NIS-Richtlinie) hatten sich die Europäer im August 2016 erstmals EU-weite Regeln zur Cyber-Sicherheit gegeben. Die Mitgliedstaaten verpflichten sich damit, nationale Abwehrstrategien zu entwerfen, Eingreif- und Überwachungsteams aufzustellen und sich regelmäßig auf EU-Ebene abzustimmen. In nationales Recht umgesetzt und damit voll in Kraft gesetzt wird die Richtlinie allerdings erst bis Mai 2018.

Die Nato hatte den Cyberspace im vergangenen Jahr zu einem eigenständigen Einsatzgebiet gemacht. Angriffe über Datennetze können fortan wie solche durch Land-, See- oder Luftstreitkräfte behandelt werden. Dies könnte auch bedeuten, dass Cyber-Angriffe den Bündnisfall nach Artikel 5 des Nordatlantikvertrages auslösen.

Denn mal los Deutschland, denn mach mal so weiter. Dann hast du bald alle deine Probleme gelöst. 

rex-tillerson

Trump. KRIM . Donbass .

Die systembedingte Verschleierung der Wahrheit

rex-tillerson
Wer sich aus  Tramp’s Pressekonferenz Informationen  beziehen will, der sollte  dringend auch die Aussagen Rex Tillerson, Kandidat für das Amt des US-Außenministers beachten. Doch auch dann, eben auch den  Fakt, dass diese Aussagen Tillersons unter dem Aspekt zu betrachten sind, dass dieser eben nun diese Aussagen  von dem Auswärtigen Ausschuss des US-Kongresses tätigte, wo er angehört wurde. Angehört wurde, weil er eben noch kein Außenminister ist und erst vom Kongress noch bestätigt werden muß.

Die zwei  wichtigsten Wörter, Russlandbezogen,  von Trump in der Pressekonferenz waren die  Worte : Ich glaube. Ich glaube, dass es Russland war, aber es waren auch andere Staaten. Diese Aussage muß man wiederum aus dem Aspekt betrachten, dass gleichzeitig sein Wunschaußenminister vor dem Ausschuß steht, damit man ihn als Außenminster auch bestätigt.

Rex Tillerson, Kandidat für das Amt des US-Außenministers

bilgrt90

Von Trump lernen, heißt als“Nobody’s“ den heiligen Kühen ARD & ZDF, auf die Füße treten zu können.

Einfach mutig seine Meinung sagen. Bei ihnen und unzensiert über sie in Kommentaren, tweets,retweetets ..und schon kucken die “Politikmacher“, ganz “blöd aus der Wäsche“. 

Demonstrieren  zur Durchsetzung der Politik von dem schon gewählten Präsidenten Donald Trump, Millionen Menschen in Großdemos durch die Straßen New-York’s ?
Nein , im Gegenteil. Noch demonstrieren eine Menge gegen ihn !

pppwerMuß man, um seine Meinung zu sagen, sich Millionenfach versammeln auf Demos? Nein, auch das muß erst mal gar nicht sein.  Niemand muß sich die Füße abfrieren lassen um zu schauen, wieviel Demonstranten sich versammelten.

Einmal klick und man weiß Bescheid. Es geht.

Nein. Mit Sicherheit  werden nie  solche  Zugriffszahlen eines Präsidenten der Vereinigten Staaten erreicht, doch man kann den deutschen Märchenerzähler, Russophobenen Kriegstreiber,  ganz schön “auf die Füße treten“, wenn wirklich VIELE beginnen, ihre Meinung auch auszudrücken. Und sei es nur mit einem LIKE bei denen, die einem “aus der Seele sprechen“. Kostet keinen Cent, in 2 Sekunden erledigt und man war auf seiner Demo.

Ja. Und wenns dann irgendwann passt, dann organisiert man selbst eine Demo. Und sei es im Dorf an der Bushaltestelle..

Muß man da tatsächlich noch mehr lesen, wenn sich ein Ganslmeier als Korrespondent in Washington, über den gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten ausläßt, als Trampeltier beschimpft. Doch, wenn ihm niemand sagt, dass er der größte Esel ist, dann glaubt er selbst noch daran, dass alles passt schon. das kann er, dass können sie .

strategie-trump

Und er…
knallhart sagt er seiner Partei in wenigen Worten das sehr transparent was Sache ist. Wie er sich die USA vorstellt. Ob das richtig oder falsch ist, ist ist Sache der Amerikaner. Nur, wir wissen, was Sache ist in Amerika. Und den Millionen Mamas und Opas, den schenkt er seine Familienbilder. Ob falsch, ob richtig. Nicht unser Bier.

Unser Bier sind diese beleidigend auftretenden Medien gegen Trump & Putin von allen, egal wie sie heißen. Ob BILD oder Tagesschau, ob Spiegel oder heute.de

Wir können was tun. Tun wirs. Punkt.

 

tod

Bemächtigt sich nun das befürchtete Kennedy-Syndrom auch Trump ?

ARD & ZDF Unzensiert kommentieren

Gerät die Famile des Trägers der Wahrheit und er selbst, als der gewählte Präsident nun in Lebensgefahr?

Die Tagesschau berichtet sinngemäß darüber, dass Donald Trump die Enthüllung zu den tatsächlichen Tätern, zu den gehackten EMails der Clinton-Bande bis zum kommenden Mittwoch wird offenlegen.

Auf die Frage, um welche Informationen es sich handle, sagte Donald Trump : „Sie werden es am Dienstag oder Mittwoch erfahren.“ Einzelheiten nannte der neue gewählte Präsident nicht. Besonders wichtige Dinge sollten ohnehin wie früher niedergeschrieben und per Bote überbringen, meint der zukünftige Präsident.. „Kein Computer ist sicher“, unterstrich er. „Es ist mir egal, was die sagen.“

Die noch amtierende Regierung von Barack Obama macht die Regierung in Moskau für eine Serie von Hackerangriffen verantwortlich und verhängte Strafmaßnahmen gegen Russland. Die zukünftige Regierung hingegen bezweifelte stets eine Verantwortung. Wir werden es bis Mittwoch erfahren, sollten die Feinde der Wahrheit nicht doch die Kennedy-Karte ziehen.

Deutschland als Mittäter entlarven, den Opfern ihr Recht erstreiten…

Die Ursprungsidee der gemeinamen Aktion lag darin, dem polnischen Fahrer der als erstes in Berlin getötet wurde, einen guten Opfer-Rechtsanwalt zu beschaffen. Das hat sich insoweit erübrigt, da nach derzeitiger Gesetzeslage es wohl so ist, dass er als einziger der Opfer Anspruch auf Entschädigung durch das Opferentschädigungsgesetz hat, weil er anstatt mit dem LKW überfahren, erschossen wurde.

Insoweit haben alle anderen Opfer die Notwendigkeit ihr Recht anders zu erstreiten. Meines Erachtens geht es nur über den Weg, Deutschland als Mittäter zu entlarven und direkt im Strafprozess, Entschädigung zu erhalten….

_________________________________________________________________

Hier kann man sich beteiligen. Bitte noch kein Geld zahlen, sondern je nach Wunsch zusagen oder sich interessiert zeigen. Sobald die Anwälte den absoluten Weg wissen- und gehen werden, dann erst werden wir alle benachrichtigen, die sich eintrugen

neu
Die Familie des ersten der 12 Opfer des Terroros in Berlin, Lukasz Urban, befindet sich momentan in einem, für Aussenstehende unmöglich nachvollziehbarem  Wachkoma mit permanenter Bedrängung durch die Medien. Sie erdulden es so tapfer, wie Lukasz in seinem LKW starb. Es soll heute nicht das Thema sein, wie demütigend es für die Familie sein muß, von deutschen Stellen, bis auf die Medien nichts zu hören. Auch nicht  weitere Themen, die damit zusammenhängen, als Familie Vater, Mann Freund ..zu verlieren.
Thema soll  sein, auch von dieser Stelle auf die Aktionen zur Direkthilfe von englischen Fernfahrern organisierte Spendenaktion. hin zu weisen. Natürlich mit der Bitte, sich auch zu beteiligen. Thema soll wiederum nicht sein, warum gerade Deutsche, den Fall in der “BILD“ lesen, dann jedoch in den Sozialen Medien ihren Antipolnischen Gedanken gerade gegen denjenigen mit Hassbotschaften überziehen, der mit dem Terroristen kämpfte, – —nach Schilderung und Recherche BILD –  ins Steuer griff und so den LKW von seinem ursprünglichen Weg in die 200 m Gasse abrachte, und es so sicher Dutzende weniger Todesopfer gab, als wenn der Terrorist seine Fahrt hätte durch die Gasse beenden können. Also, auch der Dank der Deutschen , soll kein Thema sein.

Wesentliches Thema unserer gemeinsamen Aktion mit der polnischen Gruppe “Polen in Görlitz und Umgebung“ und  der Gruppe “Trump & Putin Goes to Peace“, sowie dem Berliner Magazin Dziennik Berlinski

gruppe

Wir wollen mit der gemeinsamen Aktion  gruppe3die nahe Zukunft die Rechtssicherheit für die Familie sicherstellen, nachdem  die direkten Tatort-Fakten alle ermittelt sind, sowie  die polnische Staatsanwaltschaft auch die eigene Obduktion hat durchführen lassen.

Anwalt wirft Bundesrepublik „Tötungsdelikt“ vor.

dzennikBisher sind es nur die Großen-& kleinen  Internetaktivisten, wobei wir zu den Minis zählen, die schon seit Monaten fordern, dass diese Migrantenpolitik sofort gestoppt- und die Fakten der Beihilfe zum Mord bereinigt werden müssen, will sich Deutschland eben nicht selbst der Beihilfe zum Mord schuldig machen.

Aus der Mahnung wurde nun die schrecklich vorhersehbare Wirklichkeit. 12 Menschen bestalisch von einem Terroristen unter einem LKW  zerquetscht, sind tot, Dutzende Schwerverletzt. Die Opferanwälte stehen schon “Gewehr bei Fuß“ um in Deutschland gegen die BRD  auf dem Zivilwege zu klagen ..

Die Familie des Ermordeten Lukasz Urban hat es da sehr schwer. Sie wird auch einen zusätzlichen Weg gehen, aber man braucht unsere 5 Euro-Solidarität, die einen Riesigen Gewinn  an Glaubwürdigkeit für die Demokratie wird abwerfen. und eine tiefe, tiefe Genugtung für jeden Einzelnen, dass die Verbrecher in den Verwaltungen und Regierungen,   nicht alles ungestraft werden weitermachen machen können.´wie bisher. Das sie nur das schaffen, was wir als Volk auch wollen, dass sie es schaffen sollen.
gruppe4

Der , in Deutschland sehr bekannte Rechtsanwalt Burkhard Benecken,

erhebt nun schon  öffentlich schwere Vorwürfe gegen die deutschen Sicherheitsbehörden, die über die Anschlagspläne des Tatverdächtigen Bescheid gewusst haben sollen, wie auch „Focus Online“ berichtet. Nach Informationen der Online-Zeitung wusste das LKA in NRW seit dem Sommer 2016 über die Anschlagspläne des Tatverdächtigen Bescheid.  Die deutschen Sicherheitsbehörden stehen derzeit ohnehin unter heftiger Kritik, weil der Tatverdächtige polizeilich bekannt war und sich gar schon in Abschiebehaft befand. Nun ist zudem ans Licht gekommen, dass der Lkw-Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin womöglich seit langem geplant  gewesen war. Hinweise darauf soll es aus der salafistischen Szene schon vor Monaten gegeben haben, so Focus unter Berufung auf den Anwalt Benecken. Das der Terrorist seit langem unter Beobachtung stand, ja sogar in Auslieferungshaft sich befand- und wieder “auf die Menschheit losgelassen wurde“, verstößt nicht nur “gegen die guten Sitten“, sondern erzeugt natürlich auch Schadensersatz, wenn schuldhaft Amtspflichten verletzt werden. Das wissen die Opferanwälte ih Deutschland. So werden sie vor den “Kadi “ ziehen, im Auftrag ihrer Mandanten über die Zivilgerichte, man wird Vergleiche ziehen und alles löst sich für die Öffentlichkeit in Wohlgefallen auf.

Die Familie von Lukasz Urban, wird erweiterte Wege gehen, wenn sie es denn bezahlen kann.Die Familie hat keine Rechtsschutzversicherung. Und für den Fall der Zivilklage, besteht so gut wie keine Chance, dass die polnische Familie in Deutschland Prozesskostenhilfe bekommt.  Anwälte, die auch auf Internationaler Ebene Klage gegen Deutschland führen können, wachsen Europaweit nicht auf den Bäumen. Und vor allem, sind sie nicht “für einen Apfel und ein Ei“ zu haben. Zumindest das Spesenkonto muß vorab gedeckt sein.

Der geneigte Leser ahnt es schon, weil vorimnformiert.  Mit 5 Euro helfen, die wirklichen Mittäter des Terrors zu entlarven, damit alle die mithalfen, ein klein wenig sich besser fühlen können. Ruhiger schlafen.  Das ist unser Ziel neben der Hilfe für die Opfer. 

Wenn sich nun wirklich mal ein par tausend Menschen “wie du und ich“ dazu bereiterklären zur gegebenen Zeit eine Minimumspende von 5 Euro zur Verfügung zu stellen, dann ist es möglich, dass man für Deutschland Geschichte schreiben kann. Mann kann die Täter entlarven, die wie der Hehler im deutschen Strafrecht , genauso bestraft werden wie der Stehler selbst.

Und wer das im Endeffekt ist, dass ist wieder Sache der Anwälte , dies zu bestimmen.

Aber Hallo Tageschau …

eklatante-verletzun

Irgendwann kocht die Galle über. Tatsächlich ist es nicht wichtig, was das Verfassungsgericht zu dem Antrag sagt. Wichtig ist nur, dass man vor einer möglichen Umsetzung des Widerstandes im Sinne des Gru dgesetzes  wirklich alles versucht, um sich später keine Vorwürfe machen zu müssen, es nicht versucht zu haben…

Frank Gottschlich

Altburgstraße 22A

54597 Hersdorf
Von Fax: 032223946534

Bundesverfassungsgericht
Schlossbezirk 3
76131 Karlsruhe

An Fax: 0721- 9101-382

Antrag auf einstweilige Anordnung                     Hersdorf, 15.12.2016

gegen: Norddeutscher Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg                                                   vertreten durch Lutz Marmor, Intendant des NDR.


Es wird beantragt den Antragsgegner auf dem Wege der einstweiligen Anordnung zu verpflichten, einen Kommentar zu dem “Tagesschauartikel“ vom
15.12.2016 – 07:08 | Ziehen die Rebellen heute aus Aleppo ab? Unverzüglich freizuschalten.

Gründe: Durch die Sperrung des Kommentars werden Grundgesetzlich garantierte Rechte des Antragstellers, wissentlich und vorsätzlich verletzt.

Unter anderem: Grundrecht auf Meinungsfreiheit (Art. 5 Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 GG) Nach Art. 5 Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 GG, hat jeder das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten.

Der kommentierte Artikel in der Fassung von 7:00 Uhr, ließ eindeutig, wie auch die neuen Fassungen erkennen, dass der Waffenstillstand und das Zurückhalten von Zivilisten eindeutig auf dem Kriegsgegner der syrischen Armee zuzurechnen ist.

Anhand der Beweislage läßt sich zudem belegen, dass die ARD mich gegenüber anderen Kommentatoren diskriminiert. ( Siehe Anlage 2 Kommentare )


Vorgang Liebe Tagesschau

Kommentar: Rebellen. Regimegegner…
halten zehntausende ihrer Landsleute als Geiseln fest. Unter ihnen viele Verletzte.

Irgendwann sollte ja die Erkenntnis wachsen, dass es ganz stinknormale Terroristen sind.

Man könnte das jetzt in 20 weiteren Seiten begründen. …

kann-man-tiefer-sinkenUmbenennung des Artikels auf: Ziehen die Rebellen heute ab?

umbenennung

faxbeleg

ziehen-die-rebellen-heute-aus-aleppo-ab_-_-meta-tagesschau-kommentare

….

 

Der Weg der Terroristen & die Zukunft Deutschlands ist klar vorgezeichnet..

Damit die Terroristen-Versteher von Berlin und Brüssel verstehen…

Nach der Kontrollübernahme von Aleppo durch die syrische Armee werden sich die Terroristen zunächst nach Idlib zurückziehen und von dort aus, im Frühjahr, nach Europa weiterfliehen, wie der russische Militärexperte Wladimir Jewsejew gegenüber Sputnik sagte.
1u1
Ihm zufolge müssen nun Russland und die EU über das Schicksal der Oppositionskämpfer entscheiden. Nach der Befreiung von Aleppo und der gleichnamigen Provinz sowie von Teilen der Provinzen Hama und Latakia würden die Extremisten in der Provinz Idlib eingekesselt und von dort aus allmählich verdrängt, so der Experte. Sie würden letzten Endes in Europa landen, wo sie gar nicht willkommen seien.

 

Nach Meinung des Experten könnte das Schicksal der Extremisten bei Verhandlungen zwischen Russland und der Europäischen Union erörtert werden.  Ein weiteres Thema der Verhandlungen könnten eine Operation zur Befreiung von Idlib sein. Die Terroristen von Dschebhat an-Nusra, die noch einige Stadtteile von Aleppo besetzt halten, haben sich bereit erklärt, sich durch den nördlichen Korridor – die Castello-Straße – zurückzuziehen.

so weit die Experten ….

Erstmalig folgte nun auch die ARD der Wahrheit und bezeichnete die Terrorbande auch als das , was sie ist.

Und dieser Wahnsinnige, Cem Özdemir, der tatsächlich den Präsidenten der Föderation Putin öffentlich des  Kindermordes bezichtigt, was soll man mit einem solchen Idioten nur machen?


Durch den Beschuss von zwei mobilen Krankenhäuser wurden zwei  russischen Militär- Mediziner im syrischen Aleppo getötet.Dies, m  westlichen Teil der Stadt. Und was sagen die Amerikaner- Die Deutschen , all die  Terroristenversteher?Wird Russland ihre Ärzte rächen? Und warum ignoriert  das US Department of State die Tatsache  des Beschusses..?

und während das passiert, toben   gleichzeitig die Russophoben und Welcome-Spezialisten vor der russischen Botschaft ….

 

kein-verstos

Hallo, nun denn,  ihr lieben Terroristenversteher und Terroristenunterstützer in Deutschland.. .
Ja ja, so genau wird das kommen. Wo sollen sie auch hin, die Guten, die  lieben Freiheitskämpfer aus Aleppo. Trump & Putin nehmen sie nicht. Garantiert nicht.

Im übrigen liebe Bundesanwaltschaft, so geht das aber auch nicht. Wie könnt ihr denn die armen Freiheitskämpfer verfolgen und einsperren,wenn sie aus dem syrischen Aleppo zurück nach Deutschland kommen. Immerhin waren sie freiwillig auf der Sache des Guten, Sie kämpften und kämpfen, für die Wertegemeinschaft der Europäer gegen die Verbrecher Assad & Putin.

Oder doch nicht ? Oder wie? oder was?…

Also, wäre ich nun einer der Guten im deutschen Knast und hätte einen guten Anwalt, dann würde ich aber soofort ein Wiederaufnahmeverfahren beantragen.

Anschließend mich zum Bundesverdienstkreuz vorschlagen lassen…